header
2020 12 Weihnachten 1 C SauerMonika© SauerMonika  2020 12 Weihnachten 2 C SauerMonika© SauerMonika 
 2020 12 Weihnachten 3 C SauerMonika© SauerMonika  2020 12 Weihnachten 4 C SauerMonika© SauerMonika
 2020 12 Weihnachten 6 C SauerMonika© SauerMonika

 

 

2020 12 Weihnachten 7 C SauerMonika© SauerMonika

Am Anfang des Advents gab es schöne Pläne und Vorbereitungen wie wir diese besondere Zeit, kirchlich in unsrer Gemeinde gestalten können.

Immerhin konnten wir am Gedenktag des Hl. Nikolaus zu einer WGF einladen.

An diesem Tag besuchte der Bischof Nikolaus und der Weihnachtsmann die Kirche.

Sie stellten in einem Zwiegespräch die Unterschiede der beiden adventlichen Begleiter vor.

So stellte sich schnell heraus, dass es beim Nikolaus eher um Kommerz und kurzzeitige Freude geht, während der Bischof Nikolaus von nachhaltiger Freude und der frohen Botschaft, die er zu den Menschen bringe, Punkten konnte.

Anhand von Symbolen entstand ein Erzählbild im Altarraum. Dieses Bild konnte mit der Figur des JOHANNES in unsrer Rorate, die wir mit Pfr.Hartung feierten, noch erweitert werden.

Dann gab es nochmal einen Sonntagsgottesdienst mit unserem Abbe Matthieu und wir konnten immerhin die 3. Kerze an unserem schönen Adventskranz anzünden.

Ein Vorbereitungsteam hatte sich inzwischen schon mal am Sportplatz getroffen um die Dorfweihnacht zu planen, welche doch coronakonform im Freien für unseren Ort am 24. Dezember stattfinden sollte. Es wurden gute Ideen zusammen getragen und die Planungen nahmen konkrete Formen an.

Der zweite verschärfte Lockdown verhinderte leider die Umsetzung dieser Veranstaltung.

Fleißige Hände schmückten unsere Kirche mit einer“ Krippe LIght" Version und weihnachtlichen Gestecken (Blumen waren schon bestellt), bevor die Verordnungen des bischöflichen Ordinariats auch das Schmücken der Kirchen einschränkte.

So durften wir am 1. Weihnachtstag einen der wenigen Weihnachtsgottesdienste welche erlaubt waren, „Live" in unsrer festlich geschmückten Kirche feiern. DIES wurde auch sehr gut angenommen und alle möglichen Plätze waren belegt.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Bernhard Krebs, welcher die Umsetzung der schriftlichen Anmeldung für diesen Gottesdienst vorbildlich organisierte.

Danke an Gabi Reifenberger für den festlichen Kirchenschmuck.

 

Für die Pfarrgemeinde

Monika Sauer

­