header

LogoHerzlich willkommen

auf den Seiten unserer

Pfarreiengemeinschaft Christus Immanuel

Wir laden Sie zum mitfeiern unserer Gottesdienste
und zu den Angeboten in den Pfarreien ein.

Wir freuen uns auf die Begegnungen mit Ihnen.

Ihr Seelsorgeteam


Gottesdienste

Weitere Gottesdienste


Auf ein Wort

Es geschah am 24. Dezember 1968

Liebe Kahlgründerinnen und Kahlgründer! Es geschah am 24. Dezember 1968, im siebten Jahr des Apollo-Mondprogramms, im elften Monat des Vietnamkrieges, im siebten Monat bevor erstmals Menschen den Mond betraten. Es war das erste Mal, dass Astronauten den Weihnachtstag im Weltraum verbrachten. Die drei Astronauten der Apollo-8-Mission Lovell, Anders und Borman hatten in diesen Tagen schon zweimal ...

Die Wunden der ganzen Schöpfung

Im Laufe seiner Geschichte erfährt jeder Mensch Erschütterungen des eigenen Selbstbilds. Die ganze Menschheit tat das Gleiche in ihrer Entwicklung. Dazu kam es – wie Sigmund Freud es 1917 formulierte – zu drei „Kränkungen“ bzw. „Verletzungen“ der naiven Eigenliebe. Die erste Kränkung ist mit der Entdeckung aus dem 16. Jahrhundert verknüpft, dass sich die Erde nicht im Mittelpunkt des Weltalls ...

Nachrichten

Sternsingeraktion 2020

Die Schneppenbacher Sternsinger haben in diesem Jahr 1842,25 Euro gesammelt. Herzlichen Dank an alle, die diese Aktion durch ihre Spende unterstützt  und die Sternsinger freundlich aufgenommen haben. Ein großes Dankeschön gilt unseren fleißigen Sternsingern, die zu diesem Erfolg erst beigetragen haben.     ...

Ehrentaler für Ludwig Pfaff

Im Rahmen einer vorweihnachtlichen Feier überreichte Bgm. Reiner Pistner den Ehrentaler der Marktgemeinde Schöllkrippen an Ludwig Pfaff. Der Ehrentaler wird jährlich nur an eine, ausnahmsweise an zwei Personen verliehen. Bgm. Reiner Pistner und der Gemeinderat würdigten Ludwig Pfaff, der mehr als ein halbes Jahrhundert als Mesner in Schneppenbach tätig ist, über 25 Jahre war er in der ...

Ministrantenzeltlager 2019

Es ergab sich im Jahre 2019, dass die Tiere des Zoos „Christus Immanuel“ unter einem riesigen Gedankenkonflikt litten. Einerseits liebten sie ihre Wächter über alles, da sie ihnen ja stets leckeres Futter zubereiteten und für warme und saubere Gehege sorgten. Andererseits machten sie die etwas älteren Tiere neugierig auf die angeblich so spannende Freiheit außerhalb des Zoos. Als die Anführer ...

­