header

Liebe Pfarrgemeinde,

Seit 01. Oktober 2020 arbeite ich in den Pfarrbüros in Krombach und Westerngrund. Ich bin gelernte Krankenschwester, 58 Jahre alt und wohne in Mespelbrunn. Ich arbeite schon seit acht Jahren im Pfarrbüro Mespelbrunn-Hessenthal und bin dort auch im Pfarrgemeinderat. Von Oktober 2018 bis September 2020 war ich außerdem im Pfarrbüro in St. Michael in Aschaffenburg beschäftigt.

Ich freue ich mich darauf, Sie kennenzulernen.

 

Herzliche Grüße und Gottes Segen

wünscht Ihnen Janet Dierks

Das Gebälk des Glockenstuhls wird regelmäßig durch einen Sachverständigen überprüft. Hier wird die Tragfähigkeit des Gebälks überprüft und ob sich die Holzverbindungen durch die Schwingungen gelockert haben.

Auch findet regelmäßig eine Überprüfung der Glocken und Läutanlage durch eine Fachfirma statt.

2020 GlockenantriebstreichenDabei wird den Glockenbefestigungen geschaut und ob die Klöppelaufhängung nicht ausgeschlagen sind. Auch werden die Antriebsketten nachgezogen und neu eingefettet. An der elektronischen Steuerung wird beim Probeläuten der Winkel des Glockenausschlages neu justiert. Der Monteur empfahl dringend die verrosteten Kettenlaufräder und Aufhängungen zu streichen.

2020 Glockenantriebstreichen 1Also nahm ich mir diese Aufgabe einmal vor. Als ich mit der Arbeit begann, merkte ich, dass es doch nicht so einfach war, ich es mir vorgestellt hatte.

Zuerst schaffte ich eine Leiter über mehrere schmalen Stiegen bis in den Glockenturm.

Da der Glockenstuhl ziemlich eng ist (Abstand Glocken zum Gebälk nur wenige Zentimeter), musste ich unter den Glocken durchkriechen und durch das Gebälk klettern.

Das Entrosten ging ja noch, aber an einigen Stellen war ein dicker Belag aus Staub und Öl. Den musste ich erst entfernen und entölen bevor ich mit dem Streichen beginnen konnte. Zwischendurch konnte ich auch die Aussicht in alle Himmelsrichtungen durch die Schallöffnungen genießen.

In unserem Glockenstuhl hängen drei Glocken.

Grosse Glocke Herz Mariae sei gegrsst

Grosse Glocke Schneppenbach 1960

 

Die große Glocke ist die „Herz Mariä-Glocke“. Sie wurde im Jahre 1960 in Passau für die Schneppenbacher Kirche gegossen.

Auf der einen Seite ist ein Bild von „Herz Mariä“ und die Aufschrift „ HERZ MARIÄ SEI GEGRÜSST“. Die andere Seite zeigt den Schriftzug SCHNEPPENBACH, das Firmensymbohl der Firma Perner aus Passau, die Jahreszahl 1960 und die Fertigungsnummer 1467.

Ich kann mich noch erinnern, als die Glocke vor dem Eingang der Kirche stand und feierlich eingeweiht wurde. Hier ein Foto von der Glockenweihe.2020 Glockenweihe 1960

 

 

 

 

 

Mittlere Glocke Ora pro nobis

 

Mittlere Glocke FigurMittlere Glocke 1785Die mittlere Glocke wurde schon im Jahre 1785 gegossen und zeigt verschiedene Motive, Figuren und die Aufschrift: WÜRZBURG GEGOSSEN AD 1785 S. MARIA ORA PRO NOBIS.

Die mittlere und die kleine Glocke wurden gebraucht in Ostheim vor der Rhön gekauft, nach Fertigstellung des Glockenturmes angebracht und die ersten 10 Jahre per Hand geläutet.

 

 

 

 

 

KleineGlockeDie kleine Glocke zeigt keine Motive, nur am oberen Rand Symbole und Buchstaben. Bisher konnte ich deren Bedeutung noch nicht entziffern.

Arnold Pfaff

Kirchenpfleger

 

2020 Turmausblick2202020 Turmausblick32020 Turmausblick4202020 Turmausblick3Hier noch einige Aussichten aus dem Kirchurm

 

 2020 Glockenweihe 1960

­